Achtung, Out of Date

Bitte betrachte die Informationen – vor allem die Anleitungen – auf dieser Seite als nicht völlig gesichert. Eine bessere Anleitung zur E-Mail-Selbstverteidigung hat die Free Software Foundation zusammengestellt.

,

Mailvelope

Wenn du ein Chrome-Benutzer bist, gibt es für dich ein Addon, mit dem du E-Mails direkt im Browser ver- und entschlüsseln kannst: Mailvelope. Um dieses Plugin zu installieren musst du es nur im Chrome Store hinzufügen. Nach der Installation erscheint neben der Adresseingabe ein kleines Symbol, das ein Schlüssel und ein Schloss zeigt. Mit einem Klick auf dieses Symbol kannst du die Optionen öffnen und dir einen Schlüssel importieren oder neu erstellen.

Mit Mailvelope ist aktuell nur das Ver- und Entschlüsseln von E-Mails möglich. Das Unterschreiben von gesendeten E-Mails funktioniert noch nicht. Ich würde dir daher eher zu Enigmail und Thunderbird raten, auch wenn das vielleicht ein klein wenig länger dauert.

Schlüssel erstellen

Um dir ein Schlüsselpaar zu erstellen, klickst du links im Menü bei den Optionen auf „Generate Key“, gibst die verlangten Daten ein und bestätigst die Eingaben mit einem Klick auf „Submit“. Unter dem Punkt „Advanced“ kannst du noch die Größe des Keys auf 4096 erhöhen, aber das ist nicht unbedingt nötig. Während deine Schlüssel erzeugt werden kann es vorkommen, dass dein Browser nicht mehr antwortet, bei mir hat es über 5 Minuten gebraucht, bis der Schlüssel erstellt wurde.

E-Mails verschlüsseln

Um eine verschlüsselte E-Mail zu schreiben benötigst du erst den Public Key deines Kontaktes. Dazu öffnest du in den Mailvelope Optionen den Link „Import Keys“ und kopierst den Public Key in das Textfeld oder lädst eine Text-Datei mit dem Public Key hoch. Nachdem du den Import bestätigt hast, kannst du E-Mails an diesen Kontakt verschlüsseln.

Bei deinem E-Mail Anbieter (zum Beispiel Google Mail) kannst du dann wie gewohnt eine E-Mail verfassen. Rechts oben in dem Textfeld wird dann das gleiche Symbol erscheinen, wie neben der Adresszeile. Bei manchen E-Mail Seiten (zum Beispiel web.de) musst du auf das Symbol in der Adresszeile klicken und die Seite mit „Add Page“ hinzufügen. Einige andere Seiten wie Google Mail sind schon standardmäßig hinzugefügt.

Bei einem Klick auf das Symbol im Textfeld öffnet sich ein Fenster von Mailvelope, in dem du deine Nachricht schreiben kannst. Auch in diesem befindet sich das Symbol und wenn du fertig bist mit deiner E-Mail kannst du mit einem klick darauf auswählen, mit welchem Public Key deine E-Mail verschlüsselt werden soll. Die verschlüsselte Nachricht wird dann in das eigentliche Verfassen Fenster deines Anbieters kopiert, wenn du auf „Transfer“ klickst. (Siehe das Bild unten.)

Eine E-Mail mit Mailvelope verschlüsseln.

E-Mails entschlüsseln

Sobald du bei deinem Anbieter eine verschlüsselte E-Mail öffnest, zeigt dir Mailvelope an, dass du sie entschlüsseln kannst. Wenn du mit dem Schlüssel auf das Schloss geklickt hast, wirst du nach dem Passwort deines Private Keys gefragt. Gibst du dieses richtig ein, wird die E-Mail entschlüsselt angezeigt. Im Hintergrund siehst da dann ganz schwach eine Zeichenkette mit drei Buchstaben. Damit zeigt dir Mailvelope, dass du gerade eine verschlüsselte E-Mail anschaust.

Ausführliche Hilfe zu Mailvelope

Startseite | Sitemap | Seitenbeginn